Die Frankfurter Commerzbank Arena gehört zu den Top-Adressen in Deutschland, egal ob es sich um Sport, Konzerte oder Events handelt.

Architektur und Technik der Commerzbank-Arena

Die neue Arena wurde für Sport, Konzerte, Business-Events und Großveranstaltungen aller Art gebaut. Je nach Nutzung kann sie bis 55.000 Zuschauer aufnehmen – Multifunktionalität ist ein wichtiger Aspekt. Der exakte Umfang beträgt 860 m, die Länge 210 m, die Breite 190 m. Kein Pfeiler stört den direkten Blick auf das Feld. Die vorderen Reihen befinden sich nur wenige Meter vom Spielfeldrand entfernt. Die Architekten waren Gerkan, Marg & Partner. Gebaut wurde es von der Max Bögl GmbH.

Die bewegende Geschichte der Frankfurter Stadien und des Frankfurter Fußballs

Die Commerzbank-Arena steht am Platz ihres grossartigen Vorgängers – des legendären Frankfurter Waldstadions. Sie ist Teil der deutschen Sportgeschichte, war immer ein Mittelpunkt des Lebens in der Region. Das Waldstadion hat sich mehrfach verändert und ist nun, zu Beginn des neuen Jahrtausends, von Grund auf neu konzipiert worden. Die fantastischen Sportler, die hier wetteiferten und kämpften, die spektakulären Fussballspiele, die hier stattgefunden haben, sollen nie vergessen sein.

Zahlen und Fakten

  • gebaut mit circa 5.200 Beton-Fertigteilen
  • Material: knapp 80.000 m³ Beton und 12.000 t Baustahl
  • schwerstes Teil: Doppelstützen Fassade, 28 m Länge, ca. 73 t
  • Erdaushub: 250.000 m³
  • bebaute Fläche: ca. 26.900 m² (ohne Spielfeld)
  • Bruttogeschossfläche: ca. 138.000 m²
  • Dach: Weltweit größtes Stahl-Seil-Membran-Innendach, Außendachfläche 25.000 m², verschließbar in 15 Minuten
  • Kapazität Fußball: 51.500 Zuschauer bei 9.300 Stehplätzen
  • Kapazität Konzerte Kopfbühne: 44.000 Zuschauer
  • höchster Sitzplatz: 32 m über Spielfeld
  • Maße Fußballfeld: 68 m x 105 m
  • Abstand Spielfeldrand-Brüstung: Hinter den Toren 7,50 m, Seitenlinien 6 m
  • Höhe: „Medientürme“: 65 m
  • Videowürfel: 38 t schwer, 4 Displays mit je 31 m² Fläche
  • Umkleide: 4 Kabinen à 150 m² im Untergeschoss
  • Tiefgarage: 1.800 Stellplätze
  • Logen: 76 für je 6 bis 22 Gäste, insgesamt für knapp 1.000 Zuschauer
  • Business-Seats: 2.200
  • Business-Club-Lounge: 2.800 m² plus 600 m² Terrasse
  • Catering: Insgesamt 22 Kioske mit rund 200 m Thekenlänge
  • Bauzeit: Juli 2002 bis Oktober 2005, 5 Bauphasen
  • reine Baukosten: ca. 126 Millionen Euro
  • Verkehrsinfrastruktur: ca. 45 Millionen Euro
  • Besitzgesellschaft: Sportpark Stadion Gesellschaft für Projektentwicklung
  • Betreibergesellschaft: Stadion Frankfurt Management GmbH

(Quelle www.commerzbank-arena.de)